St. Märgen & St. Peter im Hochschwarzwald

Text eingeben

Die beiden Luftkurorte St. Märgen und St. Peter im Hochschwarzwald verdanken ihre Gründung der Ansiedlung zweier Klöster. Weithin sichtbar sind die Wahrzeichen der Städte: Die Marienkirche in St. Märgen  mit ihren beiden Türmen und der markanten Farbgestaltung  und die  weitläufigen Fronten des Klosters St. Peter. Dieses wurde 1093 gegründet, brannte viermal im Laufe der Geschichte ab und wurde immer wieder aufgebaut.  Die jetzige Ansicht stammt aus dem 18 . Jahrhundert, der Barockzeit, eher dem Spätbarock, die Rokoko Bibliothek ein Zeichen des französischen Einflusses auch in die deutsche Architektur.  Auch die Marienkirche des Kloster St. Märgen stammt aus der Barockzeit, denn auch dieses Kloster brannte im Laufe seiner Geschichte mehrfach ab, zuletzt in den Wirrungen des Spanischen Erbfolgekrieges.


Selbst nach 1000 Jahren haben beide Ortschaften scheinbar immer noch einen  „recht guten Draht“ nach oben. Beide Städte  liegen ca 20 bis 25 Km von Freiburg entfernt St. Märgen Erstreckt sich mit seinen Ortsteilen Glashütte, Thurner und Schweighöfe auf einer Höhe zwischen 900 und 1100 m.ü.M.  St. Peter nicht ganz so hoch , in etwa auf einer Höhe von 700 m. Nachbargemeinden sind neben St. Märgen Buchenbach, ein Ortsteil von Kirchzarten, genauso Stegen, Glottertal, nicht zuletzt bekannt als Pilgerzuflucht für Schwarzwald-Klinik Fans, hier wurde ein Teil der TV Serie gedreht,  und Simonswald.


Entschleunigung - Urlaub in St. Märgen und St. Peter


Beide Städtchen eignen sich hervorragend für Urlauber, die der Hektik des Alltags möglichst entsagen wollen, Entschleunigung ist so ein schöner Begriff dafür.  Beide Städtchen sind keine typischen Wallfahrtsorte, die Moderne ist angekommen ausländische Urlauber und Gäste  kommen recht häufig nach St. Märgen. Englisch, französisch, luxemburgisch  und auch den einen oder anderen Schweizer Dialekt hört man hier recht oft, wenn man in einem der Strassencafés im Sommer die Ohren spitzt.


Ausflugtipps St. Märgen


Da wäre das Café Goldene Krone, zentral in der Hauptstrasse von St. Märgen, welches vor wenigen Jahren von den St. Märgener Landfrauenwirtschafts eG übernommen wurde und inzwischen, auch dank  einiger Fernsehreportagen Kultstatus und einen  Besuchermagnet mehr bedeutet, St. Märgen zu besuchen. Kuchen alle selbstgemacht. Viele originelle Mitbringsel gibt es auch. Und da wäre das Café direkt gegenüber dem Klostermuseum, neben der Kirche St. Marien. Im Klostermuseum kann man die Geschichte der Schwarzwalduhren erleben.  


Der Pfisterwald bei St. Märgen ein Tipp für einen schönen Nachmittagsspaziergang, denn das Essen in St. Märgen schmeckt einfach zu verführerisch. Einfach von der Ortsmitte aus losmarschieren, ist nicht weit.  Zudem Wanderungen von hier in den Hochwald, nach Thurner oder Wildgutach.  Der Besuch der Rankmühle die Mitte des 18. Jahrhunderts weit vom eigentlichen Rankhof entfernt errichtet werden musste, denn eine Mühle baut man praktischerweise dorthin, wo auch Wasser ist.  Ein herrliches Fotomotiv. Für Fahrrad-Urlauber eine beliebte Tour: Von St. Märgen nach St. Peter von dort in den Kirchzartener Ortsteil Stegen über Buchenwald zurück nach St. Märgen. Man sollte allerdings gute Kondition besitzen, es sind auf der 35 Km langen Strecke einige Hundert Höhenmeter zu überwinden.


Ausflugtipps St. Peter


Unbedingt vor Ort fragen wie man zum Lindlehof kommt, dort erwartet Sie ein tolles Panorama. Oder kehren Sie im Wuspenhof zu einer zünftigen Vesper ein, danach hat man genug Kraft um Bäume einzureissen.  Ist das Wetter sonnig und klar, dann sollten Sie eine Wanderung über den Kapfenberg „in Angriff nehmen“.  Am höchsten Punkt steht die Kapfenkapelle auf 1029 M. Ein wenig stille und besinnliche Einkehr, so mitten in der Natur, kann ja nicht schaden. Radwege gibt es ebenfalls reichlich.  Zumal die Nachbargemeinde Kirchzarten durch den Ultra-Bike Marathon Fahrradfahrer aus ganz Europa anzieht.Die Strecken hoch nach St. Märgen und St. Peter sind äußerst beliebt bei den Fahrradfahrern.


Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen


St. Märgen:  Hotel Löwen ***, Hotel Hirschen ***, Pension Rössle,

St. Peter Hotel Restaurant Sonne ***, Gasthof und Hotel zum Hirschen, Rombach Nostalgie Gastronomie ***, Hotel Jägerhaus ***,



Fotos aus St. Peter

Fotos aus St. Märgen