Kloster-St Trudpert Barockes Eingangsortal Muenstertal.jpg
Kloster-St Trudpert Barockes Eingangsortal Muenstertal.jpg
Kloster St. Trudpert Turm Muenstertal.jpg
Kloster St. Trudpert Turm Muenstertal.jpg
Kloster St. Trudpert Kirche Muenstertal.jpg
Kloster St. Trudpert Kirche Muenstertal.jpg
Kloster St Trudpert Seminare Trakt Muenstertal.jpg
Kloster St Trudpert Seminare Trakt Muenstertal.jpg
Koster Trutpert Muenstertal Einfahrt.jpg
Koster Trutpert Muenstertal Einfahrt.jpg
Muenstertal Wanderung Uni Haus Schauinsland .jpg
Muenstertal Wanderung Uni Haus Schauinsland .jpg
Wanderung Muenstertal Schwarzwaldhaus.jpg
Wanderung Muenstertal Schwarzwaldhaus.jpg
Schwarzwaldhaus bei der Muenstertal Wanderung.jpg
Schwarzwaldhaus bei der Muenstertal Wanderung.jpg
Gasthaus-Griesshuebel-im-Stohren-Muenstertal.jpg
Gasthaus-Griesshuebel-im-Stohren-Muenstertal.jpg
Wanderung-Muenstertal-Blick-ins-Tal.jpg
Wanderung-Muenstertal-Blick-ins-Tal.jpg
Gruene-Weiden-Muenstertal-Wanderung.jpg
Gruene-Weiden-Muenstertal-Wanderung.jpg
Muenstertalwanderung-ueber-die-Weide.jpg
Muenstertalwanderung-ueber-die-Weide.jpg
Blick-in-Schlucht-ins-Muenstertal-Wanderung.jpg
Blick-in-Schlucht-ins-Muenstertal-Wanderung.jpg
Muenstertal-Wanderung-endlich-oben.jpg
Muenstertal-Wanderung-endlich-oben.jpg
Wanderung-Muenstertal-Blick-auf-Ortschaft.jpg
Wanderung-Muenstertal-Blick-auf-Ortschaft.jpg
Blick-ins-Muenstertal-einfach-schoen.jpg
Blick-ins-Muenstertal-einfach-schoen.jpg
Wanderung-Muenstertal-Terrasse-Hotel-Halde-Schauinsland.jpg
Wanderung-Muenstertal-Terrasse-Hotel-Halde-Schauinsland.jpg
Restaurant-Halde-Schauinsland-Wanderung-Muenstertal.jpg
Restaurant-Halde-Schauinsland-Wanderung-Muenstertal.jpg
Bar-mit-Blick-auf-den-Feldberg-im-Hotel-Halde.jpg
Bar-mit-Blick-auf-den-Feldberg-im-Hotel-Halde.jpg
Restaurant-Halde-Schauinsland-Muenstertal-Wanderung.jpg
Restaurant-Halde-Schauinsland-Muenstertal-Wanderung.jpg
Schnitzel-Restaurant-Halde-Muenstertal-Wanderung.jpg
Schnitzel-Restaurant-Halde-Muenstertal-Wanderung.jpg
Blick-auf-den-Feldberg-MuenstertalWanderung.jpg
Blick-auf-den-Feldberg-MuenstertalWanderung.jpg
Leckerer-Salat-Halde-Schauinsland-Muenstertal-Wanderung.jpg
Leckerer-Salat-Halde-Schauinsland-Muenstertal-Wanderung.jpg
Spinatgnocci-Restaurant-Halde-Schauinsland.jpg
Spinatgnocci-Restaurant-Halde-Schauinsland.jpg
Wolken-ueber-dem-Muenstertal.jpg
Wolken-ueber-dem-Muenstertal.jpg
Rathaus Muenstertal.jpg
Rathaus Muenstertal.jpg
Haus am Waldesrand Muenstertal.jpg
Haus am Waldesrand Muenstertal.jpg
Aussicht ins Muenstertal 2 Wanderer.jpg
Aussicht ins Muenstertal 2 Wanderer.jpg
Willibald Strohmeyer Gedaechtnistabelle.jpg
Willibald Strohmeyer Gedaechtnistabelle.jpg
Auf dem Weg zum Belchen wandern wir.jpg
Auf dem Weg zum Belchen wandern wir.jpg
Wanderung zum Belchen Muenstertal Rast.jpg
Wanderung zum Belchen Muenstertal Rast.jpg
Wanderung Muenstertal zum Belchen.jpg
Wanderung Muenstertal zum Belchen.jpg
Biken Fahrradfahren am Belchen Muenstertal.jpg
Biken Fahrradfahren am Belchen Muenstertal.jpg
Grenzmauer im Muenstertal unterhalb des Belchen.jpg
Grenzmauer im Muenstertal unterhalb des Belchen.jpg
Grenzstein Grenzmauer  im Muenstertal unterhalb des Belchen .jpg
Grenzstein Grenzmauer im Muenstertal unterhalb des Belchen .jpg
Naturschutzgebiet Belchen.jpg
Naturschutzgebiet Belchen.jpg
Bahnhof Muenstertal Cafe Restaurant.jpg
Bahnhof Muenstertal Cafe Restaurant.jpg
Bahnhof Muenstertal Restaurant Hamburger.jpg
Bahnhof Muenstertal Restaurant Hamburger.jpg
Cafe Restaurant Bahnhof Muenstertal.jpg
Cafe Restaurant Bahnhof Muenstertal.jpg

Münstertalwanderung zum Belchen und das Kloster St. Trudpert

Ein Samstag im August. Die Wettervorhersage war "unentschieden" Schon Tage vorher hieß  es, es wird - wenn auch nicht regnerisch so doch - nieseln.  Ganz nach dem Motto, es gibt nicht das falsche Wetter, sondern nur die falsche Bekleidung, galt es die richtigen Sachen auszusuchen. Zumal man dort wo es gebirgig ist immer mal mit einem Schauer rechnen musste. Das Münstertal beginnt bei Staufen im Breisgau. Münstertal ist nicht nur der Begriff - eben für ein Tal - sondern auch die Bezeichnung für eine Gemeinde, die wiederum aus zwei zusammengelegten Gemeinden und fast unzähligen kleinen Dörfern und Gehöften bis zum Ortsteil Stohren, da wollten wir hin, der liegt "am Ende" des Münstertals.


Einkehr und Rast  im Kloster St. Trudpert im Münstertal


Doch zuvor wollten wir im Kloster St. Trudpert einkehren, weniger um um Beistand für die bevorstehende Wanderung zu beten, sondern als willkommene Rast, schließlich war unsere Anfahrt lang. Obwohl das Kloster St. Trudpert einer der schönsten Orte im Schwarzwald ist um dem weltlichen Treiben und der Unruhe der modernen Welt und, zugegeben ihren Vorzügen,  eine Pause zu gönnen. Man kann im Kloster übrigens auch einige Tage verbringen, es gibt zwei Gästehäuser, St. Josef und St. Agnes. Mal anders Urlaub machen. Das Kloster im Münstertal ist in seiner heutigen Form (Das Kloster wurde im 9. Jahrhundert gegründet) im Barockstil gebaut.


Wandern hoch über das Münstertal hinaus


Es wurde Zeit wieder aufzubrechen und weiter im Münstertal zu fahren. Parkmöglichkeiten gab es genug. Die Jacken nicht vergessen, den kleinen Rucksack mit Wasserflasche und Kamera auch nicht. So ging es dann über etwa 3 Stunden hinauf erst zum Ortsteil Stohren. Das Gasthaus Grieshübel  (zur Zeit geschlossen oder wieder geöffnet?) ist uns in bester Erinnerung. Wir wanderten Feldwege hinauf, die teilweise etwas steinig waren und da zwischendurch wirklich vorhersagegemäß ein Nieselregen eingesetzt hatten, manchmal etwas rutschig waren. Dann auf einer Hochebene ging es an Kuhweiden vorbei, wobei man von überall aus einen erhebenden Blick auf das Münstertal hatten.


Unsere Rast im Hotel / Restaurant Halde auf dem Schauinsland


Dann erreichten wir das Hotel Halde, ein Viersternehotel, das aber auch dem eifrigen Wanderer eine Zuflucht bietet. Da es doch sehr windig hier oben war und die Sonne gerade mal nicht schien, nahmen wir nicht auf der schönen Terrasse platz  sondern suchten die Gaststube auf. Das Essen im Restaurant Halde war überaus schmackhaft. Der Service freundlich und schnell. Eine gute Empfehlung in diesem Wellnesshotel auf dem Schauinsland auch mal ein paar Tage Urlaub zu machen. Anschließend gab es in der lichtdurchfluteten Bar noch einen Blick aus dem Panoramafenster auf den Feldberg, der ganz nah erschien. Wollte man ihn aber besuchen, müsste man wieder eine Stunde Autofahrt in Kauf nehmen.


Es fiel uns schwer Abschied zu nehmen. Doch der Rückweg musste bewältigt werden. Der war an manchen Stellen nicht weniger anstrengend, urch das Gefälle und die kleinen Steine, auf die musste man aufpassen, um sich nicht doch noch hart auf den Hosenboden zu setzen. Ein wunderschöner Tag ging zu Ende. Zufrieden ging es dann wieder Richtung Heimat. Mit schönen Bildern und tollen Erinnerungen im Gepäck.